Es klingt fast schon ein bisschen zu einfach oder? 
“Nur” 2 Probleme?
Immerhin gibt es doch so viele, die uns begleiten können.
Lass es mich daher ein bisschen auf die Spitze treiben.
Oder besser – die Umstände erklären und eingrenzen. Immerhin geht es hier um deine Orientierung im Zusammenhang mit deiner Viebegabung.
Wie sie sich äußert.
Wieso du dich manchmal so fühlst wie du es tust.
Und was dich letztendlich “weiter bringt” und dich nicht in einem endlosen Kreis an Orientierungslosigkeit hängen lässt. All dies lässt sich auf die zwei größte Grundproblematiken der Viebegabten zurückverfolgen

Was uns schon weiter zur Thematik bringt.
Denn die zwei größten Grundprobleme der Vielbegabten ( allerdings nur so lange man nicht weiß wie man die Vielbegabung wirklich nutzen kann) sind :

1) Die Menge an Ideen und Interessen lässt dich erstarren, sodass du letztendlich nicht wirklich etwas tust oder anfängst

oder

2) Du beginnst mit etwas, bringst es aber “nicht zuende”

Erkennst du dich wieder?
Wie oft verrennst du dich in Gedanken und Ideen, die du verwirklichen willst? An die Menge an Dingen die du am besten jetzt gleich tun wollen würdest? Die Lampe, die du noch bauen möchtest, die Bücher die du noch lesen wolltest, die Noten, die noch auf dich warten, weil du gerne die Gitarre rocken möchtest?

Doch womit fängst du an?

Du hast das Gefühl etwas anderes zu versäumen oder zu verlieren, sobald du dich für eine Sache, für ein Tun entscheidest.
Dieses Gefühl innerer Zerrissenheit, nicht zu wissen wo man anfängt kann wahrlich zu ganz ganz großen, tiefen, schwarzen Löchern werden, die einen drohen zu verschlingen.

Oder aber du kannst deiner Begeisterung folgen und bist Feuer und Flamme. NICHTS kann dich gefühlt aufhalten, du arbeitest, Stunden, Tage, Wochen, vielleicht sogar Monate ( oder sogar Jahre) wie eine Wahnsinnige, bist voll mit dabei und dann

– puff –

der Zauber ist Weg. Als wenn jemand mit einem vollen Eimer Wasser zu deinem Feuer getreten ist und diesen einfach darüber ausgeschüttet hat.

Schwupp und alles ist vorbei.

Dabei ist eigentlich noch so viel zu tun, zu planen oder zu organisieren. Eigentlich ist gar nicht die Zeit jetzt einfach die Begeisterung zu verlieren und so richtig erschließt sich dir dieser “Sinneswandel” auch gar nicht.
Stattdessen, schleppst du dich jetzt von Aufgabe zu Aufgabe und wirst immer unzufriedener und frustrierter, alles fühlt sich immer dumpfer an.

Ich muss dir jetzt etwas sagen, dass du vielleicht gar nicht hören möchtest, ( als kleine Notiz am Rande, gleich kommen wir zurück zum Thema) aber es ist DER Grundstein für ein zufriedenes, erfüllendes Leben als Vielbegabte.

ACHTUNG! Und jetzt kommt eine Erkenntnis, die mich damals befreit hat

Du kannst (und musst auch gar nicht) dich nur für eine Leidenschaft, oder Idee, beschränken. Eine Berufung für Vielbegabte sieht da “leider” (sorry, not sorry) anders aus, als es uns bisher vermittelt worden ist (Aber schau für dieses Thema für Infos gerne einmal unter der Masterclass nach)
Eine Vielbegabten – Berufung ist da wesentlich vielfältiger und abwechslungsreicher! Und es geht daraum herauszufinden wie deine Vielbegabung “funktioniert”, quasi was du da eigentlich alles ausleben möchtest 🙂 

So, vom Schlenker nun zurück zum Thema, denn wenn du gerade mal wieder mit diesen zwei größten Grundproblemen für Vielbegabte zu tun hast möchte ich dir gerne etwas sagen. Zum Einen, wenn deine Vielbegabung dich mit zu viel Ideen erstarren lässt und du gar nicht weißt wo du anfangen möchtest – glaube mir, du hast mehr Zeit, als du dir vorstellst.
Manchmal nutzen wir diese nur nicht so, dass es uns zum Besten gereicht.
Gebe dir vielleicht einfach die Erlaubnis dich für die nächste halbe Stunde mit der Gitarre zu beschäftigen und danach 15 Min das Buch zu lesen, das noch auf deinem Schreibtisch liegt. Wichtig ist, das du für dich verinnerlichst, das du nicht nur für eine Idee die “ganze Zeit” aufbrauchst, sondern Häppchenweise von allem ein Schuh draus wird.

Ich verspreche dir, das dann irgendwann auch das Gefühl der Zerrissenheit verschwindet.

(Und man endlich mit Energie und Power an die Ideen herangehen kann – ein super Gefühl!!)
Wenn du in diesem Thema Unterstützung wünscht, dann schau gerne doch bei dem Tool Kit – Zeitmanagement vorbei. Dort habe ich unterschiedliche Techniken und Zeitpläne zusammengestellt, die dich unterstützen deine Ideen voranzubringen und diese beschriebene Energie endlich rauszulassen.


Und wenn deine Begeisterung gerade (mal wieder?) verschwindet, ist dies ein sehr sehr wichtiges Indiz für dich!
Denn du hast schon das bekommen, was dein Vielbegabten – Wesenskern begehrt hat.Das Wissen, die Information, das Gefühl, was du angestrebt hast ist bereits erhalten worden, sodass du nun zum nächsten Thema schreiten möchtest. Als ich damals dieses Gefühl durchlebt habe hat es mich in eine kleine (doch eher große) Existenzangst getrieben.


Wie soll man denn bitte einschätzen, wann die eigene Begeisterung einfach so aufhört zu lodern?
Wann kommt sie wieder?
Oder schlimmer noch : kommt sie überhaupt wieder?
Was für einen Beruf soll man ergreifen, der einen nicht gleich in ein Burn Out oder eine Depression presst ( Übrigens suchen Vielbegabte immer nach einem passenden Sinn bei der Arbeit und wenn der nicht stimmt sieht es für uns wirklich schlecht aus)

Wenn du an diesen Punkt angekommen bist ist es wichtig in die Perspektive des beobachtens zu switchen.  In der Masterclass bedeutet dies, das man herausfindet wie deine Vielbegabung und deine Begeisterung harmonieren und was dein letztendlicher roter Faden ist, nach dem du handelst.
Quasi um das große Ganze zu erschließen.

Daher – ganz wichtig!! – was hast du erreicht?
Wann war der Punkt gekommen, an dem die Begeisterung nachließ?
Vielleicht nachdem du deinen Eltern geholfen hast ein schwieriges Steuerprogramm zu meistern ( nachdem du es dir selbst angeeignet hast)
Dann war deine Intention Menschen zu helfen. Welche Intentionen hast du in anderen
Projekten verfolgt?
Schau da gerne einmal genauer hin 🙂

Wie sieht es bei dir aus? Erkennst du dich  in den zwei größten Grundproblematiken für Vielbegabte wieder? 
Oder kennst du vielleicht auch beide Seiten?

Lass mich von dir hören! 😉

Leave A Comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.