Ein kleiner persönlicher Einblick über die Dinge, die mir auf meinem jahrlangen Weg bewusst geworden sind, manche Erkenntnisse mögen sehr hart erscheinen, aber leider dadurch nicht weniger wahr.
Wieso es 6 Dinge sind, die ich durch die Vielbegabung gelernt habe? Gute Frage, aber nichts ist in Stein gemeißelt und Erkenntnisse wird es immer geben 😉 
Los geht´s.

1.) Du wirst sterben und du weißt nicht wann

Etwas was wir viel zu schnell vergessen.
Wir haben nur dieses eine Leben.
Wieso es nicht so verbringen, das wir mit Freude auf dem Sterbebett liegen werden, weil es so eine tolle Fahrt gewesen ist? All die Ideen ausleben, die in einem schlummern, auch wenn sie fast zu verrückt sind um die auszusprechen?

2) Alle deine Lieben werden sterben und du weißt nicht wann

Auch etwas, was man schnell vergisst uns aber alle treffen wird.
Und ich weiß, der bittere Nachgeschmack ist einfach …. unschön um zu untertreiben. Aber manchmal hilft es sich Dinge, die man schon weiß noch einmal in Erinnerung zu rufen. 
Wieso also Zeit verschwenden? 


3.) Wenn du versucht nach anderen zu leben verlierst du dich selbst

Sprich, wenn du nicht für dich einstehst und erkennst, was du brauchst wirst du immer ein Gefühl der Zerrissenheit und Orientierungslosigkeit mit dir herumführen.
Hier eine kleine Geschichte dazu : Prokrustes und die Norm
Dieser Weg ist ein Prozess, in dem nicht das Ziel das Strebsame ist, sondern der Weg.
Er ist es , der dir Erkenntnisse gibt.


4) Andere können dich nicht definieren

Sie können sich in Schubladen stecken oder kategorisieren, aber du hast die Macht, wie du über dich denkst ( auch wenn wir das oft vergessen)
DU bist es der dich, dein Tun und deine Träume definiert. Nicht die Vorstellungen anderer.


5) Es muss nicht schwer sein

Ich für meinen Teil bin partiell so aufgewachsen, dass das Leben irgendwann schwer, anstrengend und später überhaupt keinen Spass mehr machen würde. (Außer du findest natürlich DIE EINE Berufung)
Aber das muss es nicht. Du kannst mit deinen Interessen spielen, mit deinen Ideen herumwerkeln, klare Entscheidungen treffen. Und das alles mit Leichtigkeit, sobald man weiß, wie deine Vielbegabung funktioniert.


6) Die Vergangenheit ist um

Du wünscht  dir du hättest dieses oder jenes getan oder nicht getan? Gerade auch im Bezug auf deine Interessen und Beruf? Du hättest vielleicht versucht mehr durchzuziehen ( Und diesmal hättest du es natürlich geschafft!!)
AHA!!
Sorry, ich wollte dir die Falle nicht stellen, aber es musste sein.
Das ist nämlich einfach das A und O. Dieses ganze ” Ich hätte es einfach mehr durchziehen müssen” ist ein Trugschluss.
Denn : Du musstest so viel gar nicht weiter machen. (Egal ob Beruf oder Hobby)
Es geht dabei nämlich einfach nur darum, das du schon das bekommen hast, was du/deine Vielbegabung wollte. Und DAS ist es. ( Wenn dich allerdings immer wieder Themengebiete rufen ist es zu einem hohen Anteil der Fall, das du Zykler bist! 😉 ) 

Deine Vergangenheit ist um und du kannst sie nicht ändern, aber daraus erforschen, wie deine Vielbegabung funktioniert!!
Du kannst sie als Spiegel nutzen um herauszufinden, wer du bist.

Nutze die Zeit, die dir gegeben ist.

Alles liebe,
deine Carina

 

Leave A Comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.